Google Ads Shopping Kampagnen sind für viele Onlinehändler ein starker Umsatz Motor. Daher ist es für Händler wichtig, dass die Kampagnen Umsatz bringen und kosteneffizient arbeiten. Der Artikel zeigt, wie man Google Shopping Kampagnen anhand von Produkt Performance optimieren kann, um so Zielvorgaben und Budgets effizient steuern zu können.

Innerhalb des Google Shopping Feeds kann ein Händler die Felder custom_label_0 bis custom_label_4 beliebig befüllen. Näheres dazu findet sich hier. Diese Felder machen wir uns zu Nutze um dort leistungsorientiert Labels zu vergeben. Die Produkte werden so innerhalb der Kampagnenstruktur des Google AdWords Konto segmentiert und bei Performance-Änderung dynamisch verschoben, sobald eine andere Gruppe erreicht wird.

Limits:

1–100 Zeichen, bis zu 1.000 eindeutige Werte pro benutzerdefiniertes Label im AdWords Konto (insgesamt bis zu 5.000 Labels)

Mehr zu Custom Labels findet sich hier bei Google.