Eine Problematik bei wachsenden AdWords Accounts ist, den Überblick über die Fülle an bereits gebuchten Keywords zu behalten. Bei granularen Steuerungen der Accounts kann es sehr viel Zeit in Anspruch (die man als Google Ads Berater nicht hat) nehmen, die gebuchten Keywords zu bewerten und aus den Suchanfragen neue Keyword Buchungen zu erstellen. Die Keyword Recherche kann so zur echten Fleißarbeit werden. Ich zeige euch mit diesem Script wie dies etwas vereinfacht werden kann. 

Manuelle Auswertung von Suchanfragen zur Erstellung neuer Keywords

Suchanfragen zur Erstellung neuer Keywords zu nutzen, bedeutet die Suchanfragen nach erfolgreichen Keywords zu durchsuchen (z.B. alle Suchanfragen, die zu einem Verkauf geführt haben) und anschließend diese Kampagne für Kampagne zu suchen und in die entsprechenden Anzeigengruppen einfügen. Dabei erwischt man natürlich immer wieder Keywords, die bereits eingebucht sind. Desto feiner der AdWords Account bereits aufgestellt ist, desto schwieriger wird das Finden von Suchanfragen die noch nicht als Keyword gebucht sind. Dies kann sehr Zeitaufwendig sein.

Vorsortierung per Search Query Script

Ich habe ein AdWords Script weiter entwickelt, welches einem den mühseligen Teil der Arbeit, den Abgleich zwischen vorhandenen und nicht vorhandenen Keywords abnimmt.

Das Original, von Derek Martin gibt es hier. Ich habe das vorhandene AdWords Script nach unseren Wünschen ausgebaut und daraus eine Variante gemacht, die wir täglich in meinem AdWords Workflow zu nutzen.

Was macht das Script zur Analyse der Suchanfragen genau?

  1. Das Script analysiert die angegebenen Google AdWords Accounts auf Suchanfragen, die mit „Conversions > 0“ übereinstimmen und führt diese mit den ausgewählten Accounts aus.
  2. Wird ein Keyword nicht gefunden, wird das Keyword mit den relevanten Performance-Daten in das AdWords-Konto aufgenommen.

Ergebnis

Hier ein Beispiel, des Spreadsheets, den das Script ausgibt. In Spalte 1 befindet sich die Search Query. Die Spalten Campaign und AdGroup enthalten die Quelle, die das Keyword auslöste. Weitere Performance-Daten befinden sich dahinter.

Anhand dieser Daten lassen sich dann schnell und einfach neue AdGroups finden, oder vorhandene ausbauen. Gehört ein Keyword nicht zu denen, die man einfügen will, so kann ein Kommentar geschrieben werden, der auch nach der nächsten Ausführung des Scripts erhalten bleibt.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von docs.google.com zu laden.

Inhalt laden

Wie installiere ich das Script?

  1. Das Script installieren. Hier findest Du das Script auf Github
    1. adwords-search-query-report.js auf AdWords Kontoebene
    2. adwords-search-query-report-MCC.js auf AdWords MCC-Ebene
  2. Nur für das MCC-Script müssen auf Kontoebene Label mit dem Namen „Search Query Conversion Report“ gesetzt werden. Dies entfällt bei der AdWords Account Version des Scripts.
  3. Im Script den Betrachtungszeitraum einstellen
  4. Im Script die ID eines Google Spreadsheets setzen in dem die Daten angelegt werden sollen.
  5. Das Script speichern und Authorisieren
  6. Führen Sie das Script aus. Nach wenigen Minuten sollten die Ergebnisse vorliegen

[ratings]